Niedersachen klar Logo

Die Geschäftsverteilung

Die Geschäftsverteilung

Bei den Landgerichten sind Kammern für Zivil- und Strafsachen eingerichtet.

Wie der Name bereits sagt, sind die Zivilkammern in erster Linie zuständig für die Entscheidung zivilrechtlicher Streitigkeiten zwischen Privatleuten bzw. Unternehmen, darüber hinaus aber auch für die Entscheidung über Beschwerden in Wohnungseigentumssachen, Vormundschafts-, Pflegschafts-, Adoptions- und Fürsorgesachen, in Betreuungssachen, im Vollstreckungsrecht sowie in Grundbuchsachen, Vereinsregistersachen, Unterbringungsverfahren, Personenstandssachen u.ä.

Bei dem Landgericht Göttingen bestehen u. a. sogenannte Spezialkammern, denen bestimmte Arten von Zivilrechtsstreitigkeiten zugewiesen sind, so z. B. Spezialkammern für Bausachen bzw. für Erbrechtsstreitigkeiten, aber auch eine Spezialkammer für Bank- und Finanzgeschäfte. Darüber hinaus sind zwei Kammern für Handelssachen eingerichtet, die insbesondere Streitigkeiten zwischen Kaufleuten bearbeiten.

Die (großen und kleinen) Strafkammern entscheiden in Strafverfahren gegen Erwachsene. Die großen Strafkammern sind bei gewichtigen Tatvorwürfen in erster Instanz zuständig, während die kleinen Strafkammern über Berufungen gegen amtsgerichtliche Urteile befinden.

Für Jugendstraf- sowie Jugendschutzsachen sind die großen und kleinen Jugendkammern zuständig.

Einzelheiten zur Verteilung der Geschäfte auf die Kammern können Sie dem Geschäftsverteilungsplan entnehmen. Das Präsidium des Landgerichts legt nach den Bestimmungen des Gerichtsverfassungsgesetzes vor dem Beginn des Geschäftsjahres für dessen Dauer den Geschäftsverteilungsplan fest. Neben der Verteilung der Geschäfte findet sich im Geschäftsverteilungsplan auch eine Regelung zur personellen Besetzung der Kammern und zur Vertretung. Änderungen kann das Präsidium im Laufe des Jahres durch Beschluss veranlassen.

Hier finden Sie die Rufnummern der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den einzelnen Zivil- und Strafkammern.

Geschäftsstellen der Zivilkammern

Kammerbezeichnung Telefon Zimmer
1. + 6. Zivilkammer 1063 A 128
2., 14. + 16. Zivilkammer 1060 A 125
1059 A 125
1047 A 210
1100 A 210
1196

A 108

1037 A 215
1061 A 126
1106 A 110
4. + 11. Zivilkammer 1021 A 317
1022 A 317
5. Zivilkammer, Endz. 3, 5, 6, 04-24 1037 A 215
Endz. 2, 7, 34, 44 1038 A 216
Endz. 0, 1, 8, 9, 54-94 1039 A 216
8. Zivilkammer Endz. 0, 1, 6, 82 1024 A 319
Endz. 4, 37-97, 02-72 1025 A 319
Endz. 3, 8, 9, 92 1030 A 308
Endz. 5, 07-27 1038 A 216
9. Zivilkammer
1106 A 110
10., 15., 17. Zivilkammer 1100 A 210
3. + 7. Kammer für Handelssachen 1047 A 210
1038 A 216

12. Zivilkammer

Endz. 1 - 6

1106 A 110
Endz. 7- 0

1063


A 128


Geschäftsstelle Mediation
1064 A 108
Endz. 1, 4 1106 A 110
Geschäftsstellen der Strafkammern
Kammerbezeichnung Telefon Zimmer
1. gr. Strafkammer

1165

1157

B 116

B 236

2. gr. Strafkammer

1156


B 235


3. kl. Strafkammer

1165

1157

B 116

B 236

4. kl. Strafkammer 1166 B 116

5. , 6. gr. Strafkammer

1166

B 116

7., gr. Strafkammer

9. + 11. Jugendkammer

1156


B 235

8. + 10. Jugendkammer 1157 B 236
12. , 14. kl. Strafkammer 1166 B 116
13. + 15. kleine Strafkammer 1195 B 233

50., gr. Strafvollstreckungskammer


1104/

1197

B 237 a
51. + 61. gr. Strafvollstreckungskammer 1195 B 233
55. große Strafvollstreckungskammer

1154

1066

B 233


52., 53., 54., 62. kl. Strafvollstreckungskammer 1183 B 106




Bild zum Thema Geschäftsverteilungsplan

Der "Richterliche Geschäftsverteilungsplan".
Stand:01.01.2019

 GVP 2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln